AFreeze

CoolLoop®

CoolLoop® ist einfach in der Handhabung
Der CoolLoop® Kryoablationskatheter ist ein sogenannter „single shot“ Katheter. Er erlaubt dem behandelnden Arzt, endokardiale Ablation in einfacher Art durchzuführen. Indem der Katheter an allen vier Pulmonalvenen positioniert wird und einmal pro Vene rotiert wird, kann komplette Pulmonalvenenisolation in Kombination mit wide area catheter ablation (WACA) erzielt werden. Alle Anwendungsschritte zur Einführung des Katheters sind Standard-Prozeduren, die bei jeder Katheterablation durchgeführt werden. Daten aus einer Erstanwendung am Menschen untermauern die einfache Handhabung.

CoolLoop® ist sicher
Daten aus der Literatur zeigen eindrücklich, dass Kryoenergie eine sichere Alternative zu hochfrequentem Wechselstrom darstellt. Insbesondere in Bezug auf thrombo-embolische Wirkung zeigt Kälte sehr positive Effekte: Das Risiko der Thrombus-Bildung ist 5,6-fach reduziert im Vergleich zu hochfrequentem Wechselstrom.

Weitere Literaturdaten zeigen, dass Patienten, die mittels Kryoenergie behandelt wurden, etwas weniger Nebenwirkungen zeigen als Patienten, die mit hochfrequentem Wechselstrom ablatiert wurden (weniger Pulmonalvenenstenosen, weniger ösophageale Fisteln und eine reduzierte Häufigkeit von Schlaganfällen).

Die umfangreichen präklinischen Tests, die durchgeführt wurden, untermauern, dass der Einsatz von Kälte bei der Katheterablation sicher ist und vom Patienten gut vertragen wird.

Daten aus einer Erstanwendung am Menschen untermauern die Sicherheit.

CoolLoop® bedeutet neue Behandlungsoptionen
Das CoolLoop® System verwendet Kryoenergie, um lange, zirkuläre Läsionen um die Pulmonalvenen herum zu erzeugen. Diese Läsionen überlappen an der hinteren Wand des linken Atriums und resultieren in kompletter elektrischer Isolation der Hinterwand und der Pulmonalvenen-Mündungen. Dies ist mit der chirurgischen Maze Behandlung vergleichbar, welche aufgrund des sehr invasiven Eingriffs jedoch bei ansonsten gesunden Patienten mit Vorhofflimmern nicht zum Einsatz kommt. Mit dem CoolLoop® Katheter kann wide area catheter ablation (WACA) in Kombination mit Pulmonalvenenisolation erreicht werden.

Hinweis: Das AFreeze CoolLoop® Kryoablationssystem wurde erstmals im Rahmen einer kontrollierten klinischen Studie eingesetzt. Das System benötigt ein CE Zeichen und ist derzeit nicht am Markt erhältlich.

Pipeline | Tip Katheter:
Gefördert durch ein K-Regio Projekt der Standortagentur Tirol und des Europäischen Fonds zur regionalen Entwicklung (EFRE), entwickelt AFreeze zusammen mit Partnern aus Wirtschaft und Universitäten einen Kryo-Tip Katheter. Dieser soll die punktuelle Ablation von ektopischen Foci ermöglichen sowie die Ablation in Bereichen, wo lange Läsionen nicht erzielbar sind.